Über mich

Nina Hugk_48

Auf einen Blick:

  • Diplom-Soziologin
    (Studium an der Universität Hamburg)
  • Systemischer Coach
    (Ausbildung „die coachingakademie” Hamburg, anerkannt vom DBVC)
  • ProfilPass-Beraterin (zertifiziert)
  • ehrenamtliche Beraterin im Beratungs- und Seelsorgezentrum der St. Petri Kirche, Hamburg und bei Zeitleben e.V. – Orientierung und Perspektive
  • ca. 20 Jahre Berufserfahrung in der Bildungs- und Sozialforschung mit den Tätigkeitsfeldern: Abteilungsleitung, Projektkoordination und Moderation
  • ca. 20 Jahre Erfahrung im „Familienmanagement“ als Mutter von 2 Kindern
  • regelmäßige Supervision und stetige Weiterbildung in den Bereichen Psychologie, Kommunikation und Konfliktmanagement

Mein Ansatz:

In meinem Vorgehen verbinde ich den Ansatz der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl Rogers mit der systemisch-konstruktivistischen Herangehensweise. Das heißt, Wertschätzung, Empathie und Kongruenz sind die wesentlichen Grundhaltungen meiner Zusammenarbeit mit Ihnen. Wesentlich für den Coachingprozess sind für mich folgende systemisch-konstruktivistischen Annahmen:

„Alles Erlebte ist subjektiv und entsteht im Auge des Betrachters.
Menschen ’sind‘ nicht, sondern sie ‚verhalten‘ sich.
Systemisch denken heißt zirkulär denken – alles hat wechselseitigen Einfluss aufeinander.
Systemisches Denken ist ziel-, nicht ‚ursachen‘- und vergangenheitsorientiert.“ (Sonja Radatz)

Die Prämissen meines Arbeitens sind also:

  • Es gibt immer eine Wahlmöglichkeit!
  • In jedem gibt es das Potenzial zur Veränderung!

oder anders gesagt:

„Unser Schicksal hängt nicht von den Sternen ab, sondern von unserem Handeln.“ (William Shakespeare)